Kunden

FAQs

Hier finden Sie eine Übersicht über die meist gestellten Fragen und die dazugehörigen Antworten zum Thema Luftdichtheit und blower door test.

Mehr Informationen finden Sie auch auf unserem Energieratgeber oder unserem Energieblog.

Selbstverständlich können Sie sich bei Fragen oder Anregungen auch jederzeit mit uns in Verbindung setzen.

1. Was ist ein blower door test?

Der blower door test ist die Methode, um die Gebäudehülle auf Luftdichtheit und eventuelle Mängel zu überprüfen.

2. Welche Vorteile habe ich durch einen blower door test?

Die drei Hauptvorteile des Tests:

  1. Baukostenminderung
  2. Qualitätssicherung
  3. Rechtssicherheit

3. Warum Luftdichtheit?

Niemand möchte gern in einem Haus wohnen, in welches im Winter kalte und im Sommer heiße Luft strömt. Ein luftdichtes Haus bedeutet Qualität und auch Komfort für den Bewohner. Schäden wie Schimmelpilze oder ähnliches, können so vermieden und der Energieverbrauch gleichermaßen gesenkt werden. 

4. Wie wird die Messung durchgeführt?

Zur Durchführung einer Messung wird ein elektronisch betriebenes Gebläse mit einem einstellbaren Rahmen in eine Außentür eingespannt. Dieser darf die maximalen Maße von 1,14 m x 2,41 m nicht überschreiten. Bei der Messung wird Unterdruck und Überdruck im Gebläse erzeugt. Die Luftmenge, die bei verschiedenen Druckdifferenzen zwischen innen und außen durch die Leckagen der Gebäudehülle strömt, wird ermittelt.

5. Wie lange dauert ein blower door test?

Der blower door test dauert maximal zwei Stunden (incl. Geräteauf- und abbau, Untersuchung, Messung, Dokumentation der Leckagen). Die reine Messzeit beträgt je nach Messgerät ca. 20 bis 50 Minuten. Währenddessen sollten die Arbeiten am Gebäude eingestellt werden.

6. Welche Messwerte werden ermittelt?

Die Messergebnisse werden entsprechend internationalen Normen dargestellt als Luftwechselrate [1/h] n 50 bei einer Druckdifferenz von 50 Pascal. Dies entspricht dem stündlichen Luftwechsel für das gesamte beheizte Raumvolumen bei Prüfdruck.

7. Gibt es bei der Messung Richtwerte, die eingehalten werden müssen?

Luftdichtheit ist seit DIN V 4108-7 (11/1996) Stand der Technik und nach deren Veröffentlichung im Bundesanzeiger Nr. 140 vom 31.07.1998 anerkannte Regel der Technik der Wärmeschutzverordnung 95.
Die unaufgeforderte Ausführung der Luftdichtheit durch Verarbeiter und Bauleiter wird demnach vorausgesetzt.

Der n50-Wert darf bei Gebäuden ohne ablufttechnischen Einrichtungen 3,0h-1 und bei Gebäuden mit ablufttechnischen Einrichtungen 1,5h-1 nicht überschreiten. Ein n50-Wert von 3 pro Stunde bedeutet, dass bei 50 Pa Differenzdruck das Luftvolumen des Gebäudes 3mal pro Stunde ausgetauscht wird.

8. Wann ist der beste/richtige Zeitpunkt für einen blower door test?

Je früher das Haus auf Luftdichtheit geprüft wird, umso besser und schneller können eventuelle Mängel festgestellt und kostengünstiger behoben werden. Man unterscheidet den Bauzustand A, in dem das Haus weitgehend dem späteren Wohnzustand entspricht, vom Bauzustand B, bei dem nur die Luftdichtheitsebene eingebaut ist.

Selbstverständlich ist es auch kein Problem, die Messung dann durchzuführen, wenn das Haus bereits bewohnt ist. Der blower door test vollzieht sich absolut zerstörungs -und schmutzfrei.

9. In welchem baulichen Zustand muss sich das Gebäude befinden?

Für die Messsung ist es erforderlich, dass die luftdichte Hülle des Gebäudes installiert ist.

Diese wird raumseitig, also im Inneren des Gebäudes angeordnet. Meist ist dies der durchgehende Innenputz einer massiven Außenwand oder eine Holzplatte (OSB-Platte) und im Leichtbaubereich eine PE-Folie.

Wichtig ist, dass die dichtende Hülle ohne Unterbrechungen ausgeführt wird, d.h. auch die Übergänge an verschiedenen Bauteilen müssen luftdicht angeschlossen sein (z.B. an Fenstern, Wand, - Decken- und Dachschrägenanschlüsse und jegliche Durchdringungen der luftdichten Ebene).

10. Muss die Messung vorbereitet werden?

Sie müssen keine Vorbereitungen treffen. Unser Mitarbeiter besichtigt vor Ort das zu messende Gebäude und nimmt evtl. Arbeiten (z.B. Abklebearbeiten) selbst vor. Falls ein Kaminofen oder offener Kamin besteht, sollte dieser zum Messtermin nicht in Betrieb sein. Bitte in dem Fall auch Asche und andere Brandrückstände entfernen.

11. Was kostet ein blower door test bei der ean50?

Der blower door test für ein Gebäude bis 1000 m³ Volumen kostet bei der ean50 250,-EUR zzgl. MwSt. Besonderheit bei uns ist, dass Sie durch unser deutschlandweites Netzwerk keinerlei Anfahrtskosten bezahlen müssen.

12. Welche Daten sind für die Messung erforderlich?

Für die Ermittlung des n50-Wertes sind folgende Angaben des zu messenden Objektes erforderlich:

  • netto-Innenvolumen (zu messendes Luftvolumen)
  • netto-Geschossfläche
  • Gebäudehöhe
  • Heizungsart
  • Lüftungsanlage

Diese Daten sind im Wärmeenergieausweis enthalten. Sollte dieser Ihnen noch nicht vorliegen, so fragen Sie ihren Bauleiter oder Architekten.

13. Was muss ich tun, wenn ich die ean50 für eine Messung beauftragen will?

Am schnellsten geht das über unser online Auftragsformular, in welches Sie direkt alle benötigten Daten eingeben und uns zusenden. Alternativ drucken Sie sich das Auftragsformular aus (siehe Downloads) und faxen es uns ausgefüllt an die entsprechende Niederlassung.

In beiden Fällen meldet sich zeitnah ein Mitarbeiter der ean50 bei Ihnen, um einen Messtermin zu vereinbaren.

14. Sie möchten sich zunächst ein Angebot erstellen lassen?

Für eine Angebotserstellung benötigen wir einige Informationen zum Bauobjekt sowie zum geplanten Ablauf der Messung:

1. Wie groß ist das Nettoinnenvolumen des Messobjekts?

2. Soll / kann dieses Volumen mit einem blower door test geprüft werden oder soll die Messung in mehreren Teilabschnitten ausgeführt werden? (Voraussetzung für eine Messung ist ein durchgehender Luftverbund der zu messenden Abschnitte).

3. Wenn in mehreren Abschnitten gemessen wird, wie groß sind die einzelnen Messbereiche in m³ netto?

4. Wenn mehrere Messungen nötig sind, können diese an einem Tag/Termin durchgeführt werden oder sind mehere Anfahrten nötig?

4. Hat das Gebäude eine Lüftungsanlage?

Übrigens: Wir führen blower door tests bis zu einem Nettovolumen von ca. 200000m³ durch!

15. Welche Vorlaufzeit ist zu beachten?

Bei Gebäuden bis zu ca. 3500 m³ ist für unsere Disposition eine Vorlaufzeit von 2 Wochen ideal, jedoch können wir die Messungen oftmals auch früher durchführen. Sollen größere Volumina auf Luftdichtigkeit geprüft werden, hängt die Vorlaufzeit von der Volumenmenge und von dem zu erreichenden Luftwechsel ab. Z.Z beträgt die Vorlaufzeit bei größeren Objekten ca. 3-5 Wochen.

16. Ich möchte mich erst einmal nur über einen blower door test erkundigen?

Sie haben Fragen?

Dann rufen Sie uns an! Nutzen sie hierfür unsere kostenfreie Servicenummer 0800 00 32650 oder senden sie uns eine email: post(at)ean50.de

Egal auf welchem Weg sie uns ansprechen - unsere Mitarbeiter beantworten Ihre individuellen Fragen sehr gern.