Aktion

 

 

unverbindliches Angebot

Erstellen Sie hier Ihr unverbindliches Angebot

Unsere Partner

EnEV 2009

Achtung: seit dem 1.10.2009 gelten die verschärften Vorgaben der EnEV 2009! Der Jahresprimärenergiebedarf muss ab sofort um 30% gesenkt werden (gegenüber EnEV 2007). Altbau: bei größeren Baumaßnahmen an der Gebäudehülle, müssen die neuen Bauteile einen besseren energetischen Wert als bisher erreichen. Mit einem blower door test kann der Jahresprimärenergie-bedarf bis zu 8% gesenkt werden.

Klimaschutz

Thermografie

Die Thermografie

Die Thermografie ist eine Möglichkeit um Leckagen an Gebäuden, welche bei der Durchführung einer Luftdichtigkeitsprüfung entdeckt wurden, zu lokalisieren.

Wie funktioniert die Thermografie?

Bei der Thermografie wird eine Thermografiekamera eingesetzt um Luftströmungen an Leckagen thermografisch erfassen zu können und somit für das menschliche Auge sichtbar zu machen. Die Leckagen sind auf dem von der Thermografiekamera während der Thermografie aufgenommenem Wärmebild als Farbabweichungen erkennbar. Technisch beruht die Thermografie auf einem Verfahren zur Sichtbarmachung von Infrarotstrahlung, da es sich bei Wärmestrahlung um nichts anderes als Infrarotlicht handelt.

Da dieses für den Menschen unsichtbar ist kommt bei der Thermografie die Thermografiekamera zum Einsatz. Mit Hilfe der Thermografie können bereits sehr geringe Temperaturunterschiede sichtbar gemacht werden. Die Leckageortung mittels Thermografie im Gebäude findet mit Hilfe eines Unterdrucks statt.

Dabei strömt kühlere Luft in das aufgeheizte Gebäude. Um jedoch eindeutige Aussagen über den Gebäudezustand treffen zu können, muss zwischen Innen- und Außentemperatur eine Differenz von mind. 10 Grad Celsius herrschen. Daher ist die Thermografie saisonal auf die Monate von ca. September - April begrenzt. Zudem muss bei einer Thermografie das Gebäude mind. 24 Stunden vor der Messung auf 20 Grad aufgeheizt werden, um die nötige Temperaturdifferenz zum Außenbereich zu schaffen. Auch ist eine Thermografie von außen nicht aussagekräftig, wenn es stark schneit, es neblig ist oder die Außenwände des Gebäudes nass sind.

Gibt es Alternativen zur Thermografie?

Es gibt neben der Thermografie weitere Methoden um Leckagen in Gebäuden orten zu können. Das neben der Thermografie am häufigsten verwendete Verfahren besteht darin, mit Hilfe eines Anemometers die Luftströmungsgeschwindigkeit an den Leckagen zu messen. Eine weitere Methode ist der Einsatz eines Nebelgenerators. Durch den im Gebäude hergestellten überdruck tritt dieser Nebel an den Leckagen aus.

Weiterführende Links zu Thermografie

blower-door-Muenchen blower-door-Nuernberg blower-door-Regensburg blower-door-Saarbruecken blower-door-Singen blower-door-Stuttgart blower-door-test blower-door-Ulm Leckageortung Luftdichtigkeitsmessung Thermografie Thermographie blower-door-Hamburg blower-door-Konstanz blower-door-Hannover blower-door-Bremen blower-door-Burgenland blower-door-Kaernten blower-door-Niederoesterreich blowerdoor-Steiermark